Mit Achtsamkeit gegen die Angst

Interview mit Achtsamkeitstrainer Georg Lolos.
“ Wir reagieren in der Regel auf Angst wie mit einem Wegducken. Eigentlich müssten wir genau das Gegenteil tun. Wenn ich mich dem innerlich stelle und wirklich mal hingucke, stelle ich fest, dass das ganz schnell verpufft. Dass da gar nichts dahinter ist. Es ist nur eine Fantasie, die der Verstand kreiert.

Werbung

The Magic of the Forest

If we let ourselves get involved with nature, it helps us to arrive in the moment and to concentrate on it. Fear and worries fall away from us, in the here and now there is no fear, only the moment.im hier und jetzt existiert keine Angst, nur der Moment.

T’aqi Chuymampi

Because he didn’t want to let go of the flowers, he couldn’t support himself on the left side of the slope and slid down a few metres until he was able to hold on to a warped tree with his right hand. He could hear his heart beating. „Like the machines in the mine: toc-toc–toc-toc“ he thought.

Mandalas: kein Platz für Angst

„Meine Vorstellungskraft ist das Tor zu unendlichen Möglichkeiten und durch diesen kreativen Prozess kann ich das Unbekannte erforschen und die Magie des Seins im Hier und Jetzt leben. Wenn Sie anwesend sind, gibt es keinen Platz für Angst, es gibt wieder Platz zum Schaffen, zum Lieben und zum Heilen.“